Herzlich Willkommen bei der Siebenschläferkirche in Rotthof (Landkreis Passau/Niederbayern)

Grüss Gott, Sie sind der

Besucher dieser Internetseite
Zu wissen, dass Gott unsere Wege lenkt, ist eine große Weisheit im Leben; schade, dass man sie meist zu spät erlangt.

Adolph Kolping

Aktuelles

Münchner Turmschreiber auf „Rotthofer Litera-Tour“
Traditionelle „Litera-Tour-Lesung“ vom „Freundeskreis der Münchner Turmschreiber“ (Bild) in der Rotthofer Siebenschläferkirche: Die weltweit einzigartige figürliche Darstellung der legendären Ephesus-Jünger (Hintergrund) durch den Kößlarner Meister-Stuckateur Johann Baptist Modler fand beim Auditorium einhellige Bewunderung. Vorne Mitte der Kichhamer „Turmschreiber“ Dr. Hans Göttler mit seiner Münchner Kollegin Monika Pauderer (l. daneben).

Foto: Nöbauer

Freundeskreis der renommierten Schriftsteller-Vereinigung hält auf Vermittlung von „Hoamat-Poet“ Dr. Göttler „Ausflugs-Lesung“ in der Siebenschläferkirche

Ruhstorf.

Weltweit einzigartig: Sieben schlafende Jünglinge schlummern in mattem Elfenbein-Glanz auf dem „Hoch“-Altar des spätgotischen Rotthofer Kirchleins in einer grottenartigen Umgebung, mit Tuffstein-Muschelwerk ihrem kleinasischen Ursprung zu Zeiten der Christenverfolgung Mitte des dritten Jahrhunderts vom „Köstlarner Stukhadores“ Johann Baptist Modler (samt Söhnen) 1757 meisterhaft nachempfunden.

Dem „Glanz des Rokokos“ als heiter-verspielter Dekorationskunst, bei der figürliche Elemente mit vielfältigsten Rocaille-Variationen als Ornamentik-Hauptmotive nüchterner Spätgotik allseits bewundertes Leben einhauchten, ging der „Freundeskreis der Münchner Turmschreiber“ beim traditionellen Jahres-Ausflug mit seiner Rottaler „Litera-Tour-Lesung“ erstmals auf die Spur.

Die „Münchner Turmschreiber“, zu denen neben dem Kirchhamer „Hoamat-Poeten“ Dr. Hans Göttler (Osterholzen) beispielsweise auch Kabarettist Ottfried Fischer (Ornatsöd bei Untergriesbach) zählen, verkörpern ganz im Sinne bereits verstorbener „Standes-Brüder“ wie „Stückerl-Schreiber“ Georg Lohmeier („Königlich bayerisches Amtsgericht“) oder Wugg Retzer („Der Stier von Pocking“) eine Gruppe renommierter, im süddeutschen Raum lebender Schriftsteller, Satiriker, Historiker und Professoren sowie Essayisten und Journalisten. Jeder Autor vermittelt einem großen Leser- wie auch Freundeskreis seinen ganz persönlichen literarischen Stil, der auf ernsten und besinnlichen, aber auch heiteren Arbeiten beruht, in denen süddeutsches Wesen und bayerische Weltanschauung buchstäblich zum „Aus-Druck“ kommen.

Der „Turmschreiber“-Name basiert dabei auf dem linken Münchner Isartor-Turm, der das weltbekannte „Karl Valentin-Musäum“ beherbergt, in dessen „Valentin-Stüberl“ 1959 auch die Gründungs-Versammlung stattfand. Eine Mitglieds-„Bewerbung“ schließt die „Turmschreiber“-Satzung von vorneherein kategorisch aus: Aufgenommen in den illustren Literaten-Kreis werden nämlich grundsätzlich nur „ausgewählte Autoren“ auf „Turmschreiber“-Empfehlung und –Beschluss.

Das „ungewöhnliche Volkstums-Patrozinium“ der schon 1506 den Kirchenfürsten „Sankt Petrus und Paulus“ gewidmeten Rotthofer Kapelle begründete der „akademische Passauer Universitätsdirektor im Fachbereich Germanistik“ Dr. phil. Hans Göttler dem „Turmschreiber“-Freundeskreis in „einführenden Worten“ durch die „missverständliche Deutung von sieben römischen Grabstein-Figuren eines gemeißelten Personen-Reliefs an der südlichen Kirchwand-Fassade“, das vor über einem Vierjahrtausend wie speziell auch der wunderbare Siebenschläfer-Hochaltar als „christliches Auferstehungs-Zeugnis in Rotthofer Wallfahrten“ Niederschlag gefunden hätten.

Den „wohlig-sanften Schlummer-Flair der traumerhört nickenden Modler-Jünger“ vergegenwärtigte Dr. Hans Göttler seinem „Freundeskreis-Auditorium“ durch die „Litera-Tour-Lesung“ aus dem Gedichtband „Schimmernde Hügel“. Mit feinsinnigen Hochsprache-Versen vergegenwärtigte darin der unvergessene Kößlarner Heimatdichter Robert Erbertseder „In der Siebenschläferkirche zu Rotthof“ die sommerliche Stimmung eines Gotteshaus-Besuches „voller Frieden und Ruhe in einer Traumwelt, die fromme Beter nicht nur zufrieden und still, sondern darüber hinaus glücklich und selig“ mache.

Wie Dr. Hans Göttler ein „Sonntags“-Kind, kleidete „Turm-Schreiberin“ Monika Pauderer aus dem Westerhamer Mangfall-Tal die 26 Buchstaben des Alphabets bereits in 25 veröffentlichte Gedicht- und Prosabände. Als „eingeheiratetes Münchner Kindl“ schwelgte die begeisterte „Setzkasten-Zauberin“ in Mundartversen über „lauter schöne Städte-Namen von Hawaii bis Yokohama“, huldigte schließlich jedoch symbolisch ihrer „Traumstadt Minga, denn dort kannst in Kultur datringa“.

Gleich 400 „Freundeskreis-Mitglieder sogar bis nach Norddeutschland und die Vereinigten Staaten“ registrierte Vereinsvorsitzende Ingrid Schönbrunner als „Turmschreiber“-Reiseleiterin, die gleichermaßen wie gut drei Dutzend Ausflugsgäste bei herrlichem Sommerwetter den Rotthofer „Drei-Klang“ aus Biergarten, Weinberg und Siebenschläferkirche auf ihrer Rottaler „Litera-Tour-Lesung“ sichtlich genossen.

Zu den „Poetentaler“-Preisträgern für „Persönlichkeiten, die nach Turmschreiber-Überzeugung nachhaltige Verdienste um die bayerische Kunst und Kultur erworben“ hätten, zählte die Münchner „Freundeskreis-Chefin“ schließlich auch den gebürtigen Pockinger Kabarettisten Hanns Meilhammer mit kongenialer Partnerin Claudia Schlenger.

* * *

Bayerisches Fernsehen berichtete in der Abendschau aus Rotthof am Siebenschläfertag

* * *

Oberpfälzer Heimatspiegel 2013

berichtet über die Siebenschläferkirche
ISBN: 978-3-939247-26-5

* * *

04. Mai 2013, gegen 06:40 Uhr

Die Bayerische Heißluftballon-Meisterschaft "überquert" die Siebenschläferkirche !!
* * *

08.03.2013

In Kürze wird das sechste Gäste-Buch ausgelegt. Seit der General-Restaurierung 2006 wurden die Bücher in der Kirche hinterlegt. Seither über tausende von Widmungen von Besuchern aus allen fünf Erdteilen. Namentliche Eintragungen stammen dabei von Gästen aus San Francisco, Südafrika, Neuseeland oder sogar Japan, Thailand und China !

* * *

23.08.2011 "Die Pracht der Siebenschläfer"

Die Süddeutsche Zeitung berichtet ausführlich über die Siebenschläferkirche in Rotthof

"Die Pracht der Siebenschläfer"

Das Wetter am Siebenschläfertag
sieben Wochen bleiben mag
Druckversion Druckversion | Sitemap
Rotthof im Landkreis Passau - Januar 2014